Trackingstudien: Am Kicker mit Andrea Knorn und Caro Paschvoẞ

Heute haben wir mal wieder ein Match an unserem GIM Forschungs-Kicker für Euch. Es geht diesmal um Trackingstudien, ein zentrales quantitives Forschungs-Modul im Angebot für unsere Kunden. Umso mehr freuen wir uns, dass wir zwei echte Expertinnen für das Thema aus unserem Team an den Tisch bekommen haben: Caro Paschvoß, Research Director bei GIM Berlin und Andrea Knorn, Senior Research Director und in unserem Heidelberger Headquarter ansässig. Los geht’s mit Trackingstudien @GIM Kicker, viel Spaß wünschen wir Euch…  

Zukunftsforschung: 10 Fragen an GIM foresight

In dieser Woche stellen wir Euch mit GIM foresight einen weiteren Service des GIM Networks vor. GIM foresight steht für die Zukunftsforschung der GIM. Was genau dahinter steckt, erklären Dr. Hannes Fernow und Michael Mletzko im folgenden Interview.

GIM @ NOAH Conference: The Future of Champions and Challengers

Auf der Noah Conference in Berlin kommt jedes Jahr die europäische Digitalwirtschaft zusammen. Hier treffen Start-Ups auf Investoren und Service-Provider. Ein guter Ort also, um einen Überblick über aktuelle digitale Trendthemen und Innovationen zu bekommen. Gemeinsam mit Hannes Fernow, der als Zukunftsforscher für unseren Service GIM foresight steht, haben wir am 13. und 14. Juni in der Station Berlin über 40 Vorträge gesehen – gehalten von Newcomern bis hin zu etablierten Playern. Diese Woche nehmen wir euch im Radar mit in die Welt der Startups und berichten von unseren Noah Highlights.

Wie bekommen Unternehmen ihre Antworten?

Gemütliche Lounge-Atmosphäre irgendwo in Heidelberg. Auf dem Tisch stehen Kaffeetassen und Kuchen. Zwei Frauen unterhalten sich, lachen zwischendrin immer wieder. Was erst mal nach einem Gespräch unter Freundinnen aussieht, kann tatsächlich einen Einfluss darauf haben, ob ein bislang analoger, persönlicher Service einer Bank künftig nur noch digital verfügbar sein wird – oder ob die Verpackung eines Luxusparfums am Ende doch pink anstatt schwarz wird. Bei dem skizzierten Setting handelt es sich dann auch nicht um einen Kaffeeplausch, sondern um ein Konsumenteninterview.

Run for the Oceans – Fitness und Nachhaltigkeit

Mitte Juni fand wieder der ‚Run for the Oceans‘ statt: ein weltweites Running Event, bei dem Geld für Umwelt-Bildungsprogramme gesammelt wird. Adidas, Runtastic und Parley tragen die Aktion. Unser Kollege Edwin Zijderveld ist selbst in Berlin bei diesem Lauf mitgelaufen. Er hat gesehen, wie sich das Thema Nachhaltigkeit einen festen Platz auch in der Sportwelt erobert hat.

Das Blog der Gesellschaft für innovative Marktforschung