Werbespot über Tücken der Smart-Home Technik

Das Internet der Dinge rückt in alle möglichen Lebensbereiche vor, so auch ins traute Heim: Von der Temperaturregelung bis hin zur Steuerung von Fenstern und Türen – die vernetzten vier Wände sollen Hausbesitzern vor allem mehr Komfort und Kontrolle bieten. Mit einem witzigen Werbespot macht der niederländische Versicherer Centraal Beheer nun auf die Tücken der Smart-Home Technologien aufmerksam. Nach grade mal acht Tagen erreichte das Video auf YouTube bereits über 300.000 Klicks.

Der einminütige Clip zeigt zwei Einbrecher, die in die High-Tech-Villa eines Technologie-Unternehmers einbrechen. Die Eindringlinge sind erstaunt und beglückt zugleich, da sich die wertvollen Schätze im Haus ihnen regelrecht anbiedern – als wollten Sie sagen „Nimm mich mit!“: Das teure Kunstgemälde erstrahlt plötzlich im Licht, der Flatscreen fährt aus einem Möbelstück heraus und die Garage sowie der schicke Flitzer (ein Hybrid-Auto) darin öffnen beide wie durch Geisterhand ihre Türen.

Sehen Sie selbst:

Der Versicherer ist seit den 1980er Jahren für seine kreativen Videoproduktionen bekannt. So erreichte beispielsweise ein Spot zum autonom fahrenden Auto über eine Million Klicks auf YouTube.

Verwandte Beiträge

Leave a comment

Geben Sie Ihre Email-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und Sie erhalten Benachrichtigungen über neue Beiträge per Email.


 

Privacy Preferences
When you visit our website, it may store information through your browser from specific services, usually in form of cookies. Here you can change your privacy preferences. Please note that blocking some types of cookies may impact your experience on our website and the services we offer.