Veganuary: Der Neujahrsvorsatz des neuen Jahrzehnts?

Einkaufswagen mit Aufschrift Veganuary
27. Januar 2021 | Laura Bechtold
V

egan ins neue Jahr starten: Das ist die Idee hinter der Kampagne Veganuary, an der immer mehr Menschen und Unternehmen teilnehmen. Wer mitmacht, probiert den kompletten Januar eine rein pflanzliche Ernährung aus. Dabei arbeitet Veganuary mit vielen Unternehmen und Marken aus der Lebensmittelwirtschaft zusammen. Dieses Jahr haben sich unter anderem IKEA, Rossmann, Magnum, Subway und ALDI mit veganen Produktneueinführungen und Aktionen beteiligt.

Der Veganuary wird seit 2014 von einer gemeinnützigen Organisation in Großbritannien organisiert. Inzwischen findet die Initiative in 192 Ländern weltweit mit über 500.000 Teilnehmern statt. Nach einer Onlineregistrierung erhalten die Teilnehmer viele Tipps und vegane Rezepte. Auch bei Schauspielern und Prominenten ist der Neujahrsvorsatz beliebt: So haben zum Beispiel Joaquin Phoenix, Alec Baldwin oder der deutsche YouTuber Rezo für die Teilnahme geworben.

IKEA Plantbullar
Der neue PLANTBULLAR ist die pflanzliche Alternative zum KÖTTBULLAR. Bild: obs/IKEA Deutschland GmbH & Co. KG/Quelle: Inter IKEA Systems B.V
IKEA: Plantbullar statt Köttbullar

Die „Challenge“ zum Jahresstart wird von vielen Unternehmen genutzt, um neue Produkte auf den Markt zu bringen. IKEA Deutschland hat beispielsweise neue vegane Gerichte auf die Speisekarte genommen. Unter anderem werden die beliebten Fleischbällchen Köttbullar in Zukunft auch als rein pflanzliche Variante angeboten – genannt Plantbullar. Auch Magnum hat den Veganuary genutzt, um eine neue vegane Eissorte zu launchen: „Magnum Vegan Sea Salt Caramel“.

„Vegan iss lecker“: Veganuary beim Discounter

Der Discounter ALDI hat mit Botschaften wie „Vegan iss lecker“ den Veganuary ausgerufen. Neben veganen Produktneuheiten hat ALDI auch ein Veganuary-Aktionssortiment herausgebracht. Das Motto dabei: Vegan muss nicht teuer und kompliziert sein. Auch ALDI MitarbeiterInnen wurden dazu aufgerufen, bei dem veganen Selbstexperiment mitzumachen und darüber zu berichten. Andere Discounter wie Lidl und Penny haben ebenfalls zum Veganuary ihr pflanzliches Sortiment erweitert und mit Aktionen beworben.

Veganuary Sortiment ALDI
Auch ALDI ist beim Veganuary am Start. Bild: ALDI.

 

Als „Challenge“, Aktions- und Rabattmonat oder als Inspiration für einen vegane Lebensstil: Der Veganuary greift Aspekte vieler aktueller Online- und Offlinetrends auf. Und der Erfolg der Kampagne macht sich auch an Verkaufszahlen fest: Teilweise war die Nachfrage dieses Jahr so groß, dass in manchen Supermärkten vegane Produkte zeitweise ausverkauft waren.

 

Headerbild: © Veganuary

Übrigens: Schon seit einiger Zeit forscht die GIM zum Essverhalten in verschiedenen Ländern mit der Studienreihe “Darum isst …”. Hier geht’s zum Artikel über die Studie “Darum isst Deutschland”! (Link)

Verwandte Beiträge

Leave a comment