Schlagwort-Archive: Zukunftsforschung

Zukunftsforschung: 10 Fragen an GIM foresight

In dieser Woche stellen wir Euch mit GIM foresight einen weiteren Service des GIM Networks vor. GIM foresight steht für die Zukunftsforschung der GIM. Was genau dahinter steckt, erklären Dr. Hannes Fernow und Michael Mletzko im folgenden Interview.

GIM @ NOAH Conference: The Future of Champions and Challengers

Auf der Noah Conference in Berlin kommt jedes Jahr die europäische Digitalwirtschaft zusammen. Hier treffen Start-Ups auf Investoren und Service-Provider. Ein guter Ort also, um einen Überblick über aktuelle digitale Trendthemen und Innovationen zu bekommen. Gemeinsam mit Hannes Fernow, der als Zukunftsforscher für unseren Service GIM foresight steht, haben wir am 13. und 14. Juni in der Station Berlin über 40 Vorträge gesehen – gehalten von Newcomern bis hin zu etablierten Playern. Diese Woche nehmen wir euch im Radar mit in die Welt der Startups und berichten von unseren Noah Highlights.

Out now: Values & Visions 2030

Sie ist endlich da: Unsere große Werte- und Zukunftsstudie Values & Visions 2030. Heute wird das finale Werk gelauncht, also „der Weltöffentlichkeit vorgestellt“ – um es mal ganz bescheiden zu sagen. 🙂 Über Forschungsprozess und Zwischenergebnisse hatten wir Euch schon einige Male berichtet, jetzt ist das Studienteam um unsere Kollegen Hannes Fernow, Mirjam Hauser und Björn Huber am Ziel.

Was ist morgen? Zukunftsforschung by GIM

Was bringt die Zukunft? Wüssten wir es, wären wir reich. Sind wir aber nicht. Heißt: wir wissen es nicht! Soweit, so logisch. Was man gleichwohl tun kann, wenn man schon nicht in die Zukunft schauen kann, ist, ein möglichst realistisches Bild der Zukunft zu zeichnen. Also Szenarien entwickeln, die auf Basis eines methodisch sauberen Fundaments einen Eindruck davon geben, wie wir morgen und übermorgen leben könnten. Oder mit einiger Wahrscheinlichkeit leben werden. Man nennt das auch: Zukunftsforschung betreiben!

Qual 360: Erste Insights zur Studie GIM Future 2030

Nächste Woche ist es endlich soweit: Vom 16.-17. Februar findet in Berlin die Qual360 Europe Konferenz statt. Auf der internationalen und hochrangig besetzten Veranstaltung werden die Highlights der aktuellen Qualitativen Forschung ins Visier genommen. Die GIM wird dort nicht nur erstmals als Sponsor, sondern auch inhaltlich mit einem Beitrag vertreten sein. In dem Vortrag „GIM Value Radar – The Key to Enhanced Brand Navigation“ wird Dr. Hannes Fernow (GIM Berlin) erste spannende Einblicke in die transdisziplinäre Zukunfts- und Wertestudie „GIM Future 2030“ gewähren. Die Studie ist seit Herbst letzten Jahres in Arbeit und wird noch dieses Jahr erscheinen. Seid gespannt auf die Megatrends, die unser GIM Kollege am kommenden Dienstag vorstellen wird.