Schlagwort-Archive: verpackung

Nutella: Individualisierte Verpackungen als Verkaufs-Motor

Nutella zählt seit Ewigkeiten zu einem der beliebtesten Brotaufstriche, sowohl in Deutschland, aber auch in vielen anderen Teilen der Welt. Mit einer neuen Aktion hat Ferrero sich nun dazu entschlossen, auch auf den Trend-Zug der so genannten „algorithmic art“ aufzuspringen. Gemeint ist damit Kunst, die vom Computer per Zufallsverfahren generiert wird. In der Werbung wird dies – wie nun auch von Nutella – vor allem dazu genutzt, kreative und einzigartige Verpackungen in großen Stückzahlen herzustellen.

IKEA setzt auf neue Verpackungs-Technologie aus Pilzen

Über IKEA haben wir im Blog bereits häufiger berichtet. Der Möbel-Hersteller aus Schweden ist vor allem auch für ausgefallene Werbe-Maßnahmen bekannt. Aktuell macht die Firma jedoch durch etwas anderes von sich Reden: so wird geplant, sich von Styropor als Verpackungsmaterial zu verabschieden. Styropor kommt bei nahezu allen Produkt-Verpackungen von IKEA zum Einsatz und ist vor allem dafür bekannt, als Verpackungs-Stoff teuer und nicht nachhaltig zu sein.

Plastik gut, alles gut?

Plastik ist billig, belastbar und leicht. Die Vorteile seiner Beschaffenheit haben den Kunststoff zu einem der wichtigsten Materialien des 21. Jahrhunderts gemacht. Doch wie jeder weiß, hat jede Medaille zwei Seiten: Ganze Inseln aus Kunststoff-Müll ziehen ihre Bahnen durch die Ozeane, Landstriche bestechen mit einem Blumenmeer aus Joghurt-Bechern und PET-Flaschen und Müllberge genießen den Ausblick über die Städte, durch die sie generiert wurden. Die Welt droht im Müll zu ersticken. Innovative und verantwortungsbewusste Köpfe auf der ganzen Welt leisten derzeit Pionierarbeit und forschen an ernsten Alternativen zum Plastik: den Bio-Kunststoffen.

Computergeneriertes Verpackungs-Design von Coca-Cola

Gerade zur Weihnachtszeit ist Coca Cola in den Medien sehr präsent: vor allem die Fernseh-Werbe-Spots mit dem roten Weihnachtsmann sowie dem eingängigen Coca-Cola-Weihnachts-Jingle dürften vielen ein Begriff sein. Dass Cola jedoch auch anders kann, als auf bereits etablierte Werbemittel zu setzen, zeigte kürzlich eine Kampagne für den israelischen Markt. Hier wurden per Computer randomisiert Flaschen-Designs entworfen.

Nachhaltige Verpackungskonzepte von Tomorrow Machine

Das schwedische Design Studio Tomorrow Machine hat jüngst eine Serie von innovativen und nachhaltigen Verpackungen kreiert, zum Beispiel für Reis, Olivenöl und Himbeersaft. Hanna Billqvist, eine der Designerinnen des Studios, spricht im exklusiven Interview mit GIM Radar über die preisgekrönten und spannenden Verpackungskonzepte.