Schlagwort-Archive: Start-Up

Online-Matratzen: die Strategien der Start-ups

Immer mehr Start-ups verkaufen Matratzen online, teilweise liest man sogar vom „Boom der Online-Matratzen“. Gleichzeitig ist der Markt hart umkämpft und einige Anbieter haben in den letzten Monaten Insolvenz angemeldet. Vergangenes Jahr haben wir bereits zwei Player und ihre Strategien im Matratzen e-commerce vorgestellt (hier könnt ihr den Beitrag nochmal nachlesen). Neben Emma und Casper sind weitere Unternehmen in den Online-Vertrieb von Matratzen eingestiegen: Bruno, Felix, Joko oder Paul-Paula. Ein Anbieter fällt – spätestens seit seinen gut platzierten Werbespots im Fußball-WM-Programm – besonders auf: Bett1.de. Und das nicht nur, weil der Online-Händler im Gegensatz zur Konkurrenz keinen Vornamen als Firmennamen gewählt hat…

For Free: Volta euer Elektroauto aufladen?

Elektroautos sollen in Zukunft der umweltfreundliche Alternativantrieb sein. Die Energiewende im Straßenverkehr hat grade erst begonnen und blickt dabei vor allem auf ein großes Problem: Die benötigte Ladeinfrastruktur, um die Fahrzeuge regelmäßig mit Strom zu versorgen. Geforscht wird an verschieden Lösungsansätzen, um die Automobile bedarfsgerecht mit Strom zu versorgen: Vom Elektroauto, dessen Batterie sich während der Fahrt über in der Straße eingelassene Induktionsspulen auflädt bis hin zum Ausbau öffentlicher LED-Ladelaternen, die als Straßenbeleuchtung und zugleich Stromtankstelle dienen. Einen weiteren Ansatz bietet das US-amerikanische Unternehmen Volta: Kostenlosen Strom für Elektroautos in den USA dank attraktiver Werbefläche.

Noki Smart Lock: Europäische Version des Smartphone-Türöffners

Smarte Türschlösser, die sich per Smartphone steuern lassen, werden schon seit Längerem angeboten. Jedoch sind die bislang entwickelten Systeme in der Regel für standardisierte amerikanische Türschlösser konzipiert und somit für den deutschen Markt meist nicht brauchbar. Im Gegensatz zu den USA befindet sich der Trend der Smartlocks hierzulande noch in seinen Anfängen. Das österreichische Start-Up Noki Home Solutions will mit seinem Kickstarter Projekt Noki (angelehnt an „no key“) die smarten Türschlösser nun auch in Europa etablieren. Das System wurde speziell für europäische handelsübliche Schließzylinder entwickelt.