Schlagwort-Archive: social media

Toutiao – Kommt die Zukunft der Nachrichten aus China?

Insgesamt wuchs vergangenes Jahr auf Toutiao die Zahl aller amtlichen Kanäle von chinesischen Regierungsstellen innerhalb von zwölf Monaten von 4000 auf 35.000, eine Steigerung um fast 800 Prozent. Sie produzierten insgesamt 2,4 Millionen Geschichten und Videos auf den Propagandakanälen der Regierung. Diese Einträge wurden in dem Zeitraum insgesamt 8,2 Milliarden Mal von den Nutzern gelesen. Die Zeit, die die chinesischen Toutiao-Nutzer auf den Propagandaseiten der Regierungsstellen verbrachten, betrug zusammengerechnet über 14.000 Jahre.

Ice Cream Rolls: Aktuelle Food-Trends und Social Media

Kennt ihr schon „ice cream rolls“? Nein? Kein Problem, denn allzu weit verbreitet ist der Trend in Deutschland aktuell noch nicht: Lediglich in wenigen Städten wie Hamburg, Frankfurt, Köln, Dortmund und Freiburg könnt ihr sie derzeit kaufen. In Thailand vor einigen Jahren zum ersten mal gesichtet, wurden vor allem in New York in den letzten 12 Monaten eine Reihe von Eisdielen eröffnet, die sich darauf spezialisiert haben. Doch was verbirgt sich dahinter?

Social Media Marketing: Best Practice Beispiel BVG

Social media ist aus dem marketing mix bereits seit Jahren nicht mehr wegzudenken: Facebook, Instagram, Twitter und Co., sind Kanäle, an denen kaum noch eine Firma vorbeikommt. Wichtig ist heute eher die Frage, wie die einzelnen Plattformen befüllt werden. Längst sind die Zeiten vorbei, in denen Nutzer identische Inhalte auf allen Plattformen akzeptiert haben. Heute werden tägliche, einzigartige und vor allem relevante Updates überall erwartet. In der Praxis bedeutet dies immer größer werdende Social Media Teams, die sich zum einen um die Kommunikation mit Kunden und Nutzern kümmern, aber eben auch neue Inhalte produzieren.

#foodporn: ein hastag erobert die (Social Media) Welt

Gibt man den Begriff „foodporn“ bei Google ein, erhält aktuell über 33 Millionen Treffer. Noch vor drei Jahren hätte der gleiche Suchbegriff wahrscheinlich nicht einmal die Hälfte der Ergebnisse zu Tage gefördert. Mit der rasanten Verbreitung von visuellen Plattformen wie Instagram und Pinterest hat sich auch „foodporn“ etabliert. Wikipedia definiert foodporn schlicht und treffend als die glamorisierte, spektakuläre visuelle Präsentation und Inszenierung von Kochen und Essen. Während wir eine derartige Präsentation bereits seit Jahrzehnten aus Kochbüchern und Kochshows im Fernsehen gewohnt sind, handelt es sich hierbei jedoch eher um die Präsentation von Essen im Netz.

Social Media: Wie deutsche Marken Crowdsourcing zur Kundenbindung nutzen

Das Thema „Crowdsourcing“ wird derzeit im Marketing vieler Unternehmen heiß diskutiert. Gemeint ist damit, vereinfact gesagt, die Auslagerung bestimmter Aufgaben aus dem eigenen Unternehmen an eine Gruppe von Internetnutzern. Als besonders beliebtes Crowdsourcing-Gebiet hat sich bisher vor allem eine Aufgabe erwiesen: in sozialen Medien rufen Marken bzw. Firmen ihre Nutzer immer häufiger dazu auf, eigene Produktideen zu generieren, z.B. für neue Hamburger, neue Putzmittel, oder, wie im Falle des deutschen Schokoloaden-Herstellers Ritter-Sport, eine neue Sorte der beliebten quadratischen Schokoladen-Tafel.