Schlagwort-Archive: smartphone

Digital Detox mit dem Paper Phone

Immer online, 24/7 verfügbar und hunderte Male am Tag den Sperrbildschirm checken – für viele (junge) Menschen ist eine übermäßige Smartphone-Nutzung zur Alltagsrealität geworden. Die Handysucht ist inzwischen ein ernstzunehmendes Problem in unserer Gesellschaft. Viele User wünschen sich, wieder analoger zu leben und sich von Apps und Co. weniger ablenken zu lassen. Um den bewussteren Umgang mit dem Smartphone zu fördern, hat Google jetzt eine neue App entwickelt. „Paper Phone“ nennt sie sich, und bietet genau das, was der Name verspricht: Ein Handy aus einem Stück Papier.

Wissenschaftler entwickeln die „Wandfarbe per Knopfdruck“

Tapezieren und Streichen gilt für viele als etwas, dass sie nur machen, wenn es unbedingt sein muss. Wissenschaftler des Shenzhen Institute of Advanced Technology in China hoffen nun, hier mit einer Technologie Abhilfe zu schaffen. Sie haben eine Farbe entwickelt, die per Knopfdruck und in sekundenschnelle die Farbe wechseln kann.

Kabelsalat adé: Kabellose Ladestationen von IKEA

Wer mag schon Kabelsalat und leere Akkus? Richtig. Niemand! Aus diesem Grund hat das schwedische Möbelhaus IKEA vor vier Monaten eine neue Produktlinie gelauncht: Die Design-Kollektion Kabelloses Laden. Mit den Ladestationen lassen sich Smartphones und Tablets ganz simple mit Energie auftanken: Einfach das Gerät auf das Pluszeichen legen und fertig. Kein Kabel, kein Aufwand, just smart.

Noki Smart Lock: Europäische Version des Smartphone-Türöffners

Smarte Türschlösser, die sich per Smartphone steuern lassen, werden schon seit Längerem angeboten. Jedoch sind die bislang entwickelten Systeme in der Regel für standardisierte amerikanische Türschlösser konzipiert und somit für den deutschen Markt meist nicht brauchbar. Im Gegensatz zu den USA befindet sich der Trend der Smartlocks hierzulande noch in seinen Anfängen. Das österreichische Start-Up Noki Home Solutions will mit seinem Kickstarter Projekt Noki (angelehnt an „no key“) die smarten Türschlösser nun auch in Europa etablieren. Das System wurde speziell für europäische handelsübliche Schließzylinder entwickelt.

Werbespot über Tücken der Smart-Home Technik

Das Internet der Dinge rückt in alle möglichen Lebensbereiche vor, so auch ins traute Heim: Von der Temperaturregelung bis hin zur Steuerung von Fenstern und Türen – die vernetzten vier Wände sollen Hausbesitzern vor allem mehr Komfort und Kontrolle bieten. Mit einem witzigen Werbespot macht der niederländische Versicherer Centraal Beheer nun auf die Tücken der Smart-Home Technologien aufmerksam. Nach grade mal acht Tagen erreichte das Video auf YouTube bereits über 300.000 Klicks.