Schlagwort-Archive: Mobilitätsforschung

GIM Automotive Research on tour

Gefühlt sind sie fast das ganze Jahr über unterwegs, unsere KollegInnen aus der GIM Automobilmarktforschung und  Mobilitätsforschung. Da folgt auf eine Design Clinic in Shenzhen eine Grundlagenstudie zur new mobility in Bangalore und danach geht’s für Ethnos nach Kopenhagen. Und so weiter und so fort.  Ein Ausflug nach Frankfurt, Düsseldorf oder Ingolstadt kommt einem da vor wie eine verlängerte Mittagspause. In der Kürze liegt aber ja bekanntlich auch gerne mal…na ja, Ihr kennt das.

Mobilitätsforschung: Mensch im Mittelpunkt

Unsere Bundeskanzlerin hat vor ziemlich langer Zeit, es war anno 2009, das verkehrspolitische Ziel ausgegeben, bis zum Jahr 2020 sollten eine Million Elektroautos auf deutschen Straßen fahren. Frau Merkel wurde seinerzeit international noch als „Umweltkanzlerin“ gefeiert, als Öko-Vorreiterin des internationalen Politikbetriebs. Und die Vision von einst ist auch noch heute, sieben Jahre später, allen Ernstes auf der Homepage der Bundesregierung zu finden.

Mobilitätslösungen für Megacities: Bike Parking

Die Sicherung künftiger Mobilität und die Erhaltung der Lebensqualität sind große Herausforderungen für urbane Ballungsräume, Großstädte und vor allem so genannte „Megacities“ (Städte ab zehn Millionen Einwohner). Tag für Tag kommt es dort weltweit zu riesigen Staus und Verkehrsinfarkten. Stadtplaner und Mobilitätsforscher entwickeln heute Lösungen für die Zukunft, wobei sich viele Experten darin einig sind, dass das Automobil dabei eine Schlüsselrolle spielen wird (Einfuhr in Innenstädte nur für E-Cars, „walking areas“ oder auch Car Sharing Systeme und vieles mehr).

Mobilitätsforschung: Dr. Kerstin Ullrich

In unserer Rubrik “Am Kicker mit” erhalten wir von unseren GIM-Kollegen spannende Einblicke in unterschiedliche Marktforschungs-Themen. Dr. Kerstin Ullrich, Corporate Director für Automotive und Mobility Research bei der GIM, über Trends in der Mobilitätsforschung.

Marktforschung in Amsterdam: Die Kehrseite des Fiets

Redaktionsmitglied Frank Luschnat war kürzlich im Rahmen einer Studie zum Thema „Mobilitätsforschung“ in einer der Radfahrerstädte Europas: Amsterdam. Er stellte dabei fest, dass die Liebe der Amsterdamer zum Drahtesel neben all den positiven Effekten für die Lebensqualität in der Stadt auch eine Schattenseite hat…