Schlagwort-Archive: kunst

Die GIM und die Kunst – Keil-Zertifizierung in Heidelberg

Die Keil Collection ist eine der größten Sammlungen von Werken des deutschen Künstlers Peter Robert Keil. Sie befindet sich in Heidelberg, im Gebäude der GIM. Die GIM engagiert sich im Bereich Kunst – und zwar aus Überzeugung. Die Büros unserer Standorte sind mit Gemälden, Skulpturen und anderen Werken des Künstlers ausgestattet, es finden regelmäßig Vernissagen und andere Events statt. Und die Kunst hat schließlich mittelbaren Einfluss auf unsere Arbeit: sie inspiriert.

Handgemalte Werbung: Das Comeback der Wall Dogs

Von Hand gemalte Außenwerbung ist ein vom Aussterben bedrohtes Handwerk. Umso erfreulicher also, dass Firmen wie Colossal Media, diese Tradition am Leben erhalten und sich mit überdimensionalen Gemälden auf den Häuserwänden des Big Apple “verewigen“. Die Kundenliste ist ein reines Name-Dropping an weltweiten Großunternehmen und bestätigt den Erfolg des analogen Trends. So haben z.B. bereits adidas, Red Bull, Heineken, Toshiba, Gillette oder Microsoft Werke in Auftrag gegeben.

AUCH ARCHITEKTONISCH IM SPANNUNGSFELD ZWISCHEN TRADITION & INNOVATION TEIL 2

Im Dezember des letzten Jahres sprach GIM Radar mit der Geschäftsführung über das Spannungsfeld zwischen architektonischer Tradition und innovativem Design und, damit verbunden, über die Geschichte der GIM. Lesen Sie hier den zweiten Teil des Interviews.

GIM – Auch architektonisch im Spannungsfeld zwischen Tradition & Innovation Teil 1

Der Heidelberger Hauptsitz der GIM befindet sich seit nun mehr sieben Jahren im historischen Anwesen in der Goldschmidtstraße 4. Das Institut hat aufgrund seines permanenten Wachstums in den letzten fast 30 Jahren räumlich so manche Stationen durchzogen, bevor es in der Weststadt den Repräsentativbau erwarb. Was Gäste immer wieder beeindruckt, ist zum einen die historische Atmosphäre, die das Gebäude ausstrahlt, und zum anderen die Leichtigkeit, die durch das innovative Design und die Kunst im Innern zur Geltung kommt. GIM Radar sprach mit der Geschäftsführung über das Spannungsfeld zwischen architektonischer Tradition und innovativem Design und, damit verbunden, über die Geschichte der GIM.

Fotografie neu erleben: der „Olympus Playground“ in Berlin

Für die Veröffentlichung des neuen Kamera-Modells OM-D E-M10 hat sich der Hersteller Olympus etwas besonderes einfallen lassen: bis zum 25. Mai wurde in Berlin eine alte Lagerhalle umfunktioniert zu einer grossen und interaktiven Kunst-Installation, die es von den Besuchern zu erkunden galt.