Schlagwort-Archive: GIM Suisse

Mehlwürmer zum Lunch – echt jetzt? Mirjam Hauser ordnet ein

Für die Vereinten Nationen sind sie die Lösung künftiger Hungersnöte, unsereins schüttelt sich bei dem Gedanken daran,
sie zu essen: Insekten! Seit einigen Jahren werden sie in der Öffentlichkeit vermehrt als nachhaltige Nahrungsquelle der Zukunft diskutiert. Die stets genannten Benefits dabei: Sie sollen ökologischer, ethischer und billiger sein als beispielsweise Fleisch.

GIM Suisse goes Research Summit – Interview mit Susan Shaw (Teil 2)

Vergangene Woche haben wir den ersten Teil eines Interviews mit unserer Kollegin Susan Shaw gepostet. Sie ist die Geschäftsführerin unserer Tochterfirma GIM Suisse und Präsidentin des Schweizer Marktforschungsverbands vsms. Wir sprachen mit ihr unter anderem über generelle Trends in der Schweizer MaFo-Landschaft. Im zweiten Teil geht es nunmehr um das bevorstehende Jahresevent der Marktforschungsbranche in unserem Nachbarland, das am 26. April in Luzern stattfinden wird: den Research Summit Switzerland.

GIM Suisse goes Research Summit – Interview mit Susan Shaw (Teil 1)

In Luzern findet Ende April das Jahreshighlight der Schweizer Marktforschungsbranche statt: der „Research Summit Switzerland“. Unsere Kollegin und Geschäftsführerin der GIM Suisse, Susan Shaw, konnten wir im Vorfeld des Events für einen kurzen Ausblick auf den Summit gewinnen. Sie wird nicht allein als Leiterin unseres Schweizer Office vor Ort sein, sondern vor allem auch in ihrer Funktion als Präsidentin des Schweizer Marktforschungsverbands vsms (Verband Schweizer Markt- und Sozialforscher). Dieses wichtige Amt hat sie seit gut einem Jahr inne. Hier könnt‘ Ihr Teil 1 des Interviews lesen, in dem es zunächst um generelle Themen der Schweizer MaFo-Branche geht…

Gestatten GIMmie: Mirjam Hauser, GIM Suisse

Seit Juni diesen Jahres ist Mirjam Hauser Teil des GIM-Teams. Als Senior Research Managerin bei der GIM Suisse in Zürich widmet sie sich der Konsumforschung, nachdem sie zuvor beim renommierten Gottlieb Duttweiler Instititute Zukunftsforschung und Trendforschung betrieben hatte. Grund Genug, sie Euch im Radar-Interview mal etwas näher vorzustellen…

Qualitative Marktforschung: Das schönste Büro der Welt

Während der Feldphase einer Studie (in der Fachsprache gerne „Datenerhebung“ genannt), geht es für den ethnologisch motivierten Marktforscher meistens raus aus seinen vier vertrauten Bürowänden. Gerade als qualitativer Marktforscher kann man nicht behaupten, das wäre selten der Fall – im Gegenteil: Man bekommt schon einiges mit von der Welt (oder je nach Erhebungsort auch von der näheren Umgebung). Das ist gut so, denn draußen werden die Forscherfragen unverfälscht beantwortet: Am Ort des Geschehens, sozusagen „Auge in Auge mit dem Versuchsobjekt“ (oder: Subjekt).