Schlagwort-Archive: Digitalisierung

Haushaltsgeräte: Digitale Euphorie als Innovationsbremse

„Alles wird immer digitaler!“ Klingt platt, stimmt aber schon – und scheint irgendwie auch unumkehrbar zu sein. Die Frage aber, ob und inwieweit es den Menschen überhaupt nützt, den Alltag zunehmend durch zu digitalisieren, die wird hingegen noch immer eher leise gestellt. Unsere beiden Kollegen und Research Directors Sebastian Klein und Benjamin Dennig drehen mal an der Lautstärke. Sie nehmen sich dabei eine bestimmte Produktkategorie vor, für die sie seit langem forschen: Haushaltsgeräte. Viel Spaß mit ihrem „Standpunkt“… 

Ablasshandel 2.0 – Kauf dich frei (Freedom 4 Sale)

Unser Leben wird immer digitaler. Ein Geheimnis ist das nicht, im Gegenteil eher tägliche Erfahrung. Die meisten Menschen genießen den Zuwachs an Convenience, Effizienz und Status, der daraus erwächst – oder nehmen ihn zumindest neutral als gegeben hin. Auf der anderen Seite werden aber auch Stimmen lauter, die sich sorgen oder gar offen auflehnen gegen „too much digital“. So hat sich etwa in Berlin die Gruppe Radikale Anti Smartphone Front (RASF) gegründet. Ihr Ziel: der Kampf gegen ausufernde Smartphone-Nutzung. Also was jetzt: Ist die Digitalisierung unseres Lebens Segen oder Fluch für uns? Oder am Ende beides?

Digitale Hilfsmittel für die Fitness

Der Sommer naht… das bedeutet für viele, den über den Winter erschlafften Body stählern zu wollen. Aber auch sonst liegen digitale Hilfsmittel voll im Trend, wenn es darum geht die Fitness auf Hochtouren zu bringen. Ob Schritte aufzeichnen, Puls messen, Kalorien zählen oder das Fitness-Training via YouTube – für viele gehören digitale Fitness-Tools und –Applikationen mittlerweile zum sportlichen und gesundheitsbewussten Alltag.

Deutschlandfunk-Interview mit GIM Food-Expertin Dr. Hauser

Essen. Etwas so Alltägliches und deshalb vermeintlich Banales ist gleichzeitig eines der spannendsten Themen unserer Zeit und obendrein von großem Forschungsinteresse. Auf Konsumenten-seite steigt zunehmend das Bewusstsein über das, was auf unseren Tellern landet. Aspekte wie Nachhaltigkeit, Natürlichkeit, Transparenz und Vielfalt werden von verschiedenen Branchen immer stärker berücksichtigt. Auch von der Lebensmittelindustrie – man möchte es vielleicht nicht glauben, wenn man an Massen-tierhaltung und diverse Lebensmittelskandale der letzten Jahre denkt. Und doch gewinnt diese Entwicklung im Food-Bereich an Bedeutung!

Die Digitalisierung des Automobils – Teil 2

Wie stehen deutsche Konsumenten zu den aktuellen Entwicklungen in der Automobilbranche? Hier könnt Ihr den zweiten Teil des Interviews mit den Senior Research Managern und GIM-Automotive & Mobility Spezialisten Ulla Wichmann und Stephan Rückert lesen.