Innovatives Store Design: Aesop

1987 in Melbourne gegründet, hat sich die australische Marke Aesop auf ein ausgesuchtes Sortiment von Haut- und Körperpflege-Produkten spezialisiert. Nachdem die Premium-Marke in den ersten Jahren eher in Australien und Amerika bekannt war, wurden in den letzten Jahren auch in Europa zahlreiche Filialen eröffnet, die sich vor allem durch ihr außergewöhnliches und individuelles Design auszeichnen.

Inzwischen verfügt die Marke weltweit über mehr als 50 Geschäfte, z.B. in Zürich, London, Paris, New York, Melbourne und Tokyo. Ende 2013 öffnete in Berlin Mitte auch der erste deutsche, gänzlich in grün gehaltene Store. Was zeichnet also das Design der Geschäfte aus? Bei der Gestaltung arbeitet Aesop nicht wie andere Marken mit dem Konzept eines einheitlichen corporate designs. Stattdessen gleicht hier kein Laden dem zweiten. Zusammengearbeitet wird bei der Konzeption jeweils mit lokalen Architektur-Büros, in Berlin zum Beispiel mit Weiss-Heiten.

So wurden zum Beispiel für New York 400.000 Exemplare der Zeitung New York Times verwendet, um die Regale zu gestalten. Die Inneneinrichtung des Geschäftes in Melbourne besteht aus 3.000 recycelten Versand-Kartons. In einem anderen Geschäft besteht die komplette Decke wiederum aus alten Glasflaschen. Kunden – die gegenwärtig mehr und mehr auch online Einkaufen – wird dadurch stets eine individuelle Shopping-Erfahrung geboten. Nicht lediglich das Produkt selbst lädt zum Kaufen ein: die einzigartige Umgebung soll Kunden inspirieren.

Für eine Reihe namhafter Kunden macht die GIM seit Jahren erfolgreich Forschung am Point of Sale. Für weitere Informationen zu diesem Thema besuchen Sie bitte unsere Webseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.