Forscher entwickeln „Das weißeste Weiß“

30. April 2021 | Laura Bechtold
U

S-Forscher haben die bisher weißeste Farbe der Welt entwickelt. Das Besondere: Die Wandfarbe reflektiert das Sonnenlicht fast vollständig und hat dadurch eine kühlende Wirkung. Das „weißeste Weiß“ könnte so dazu beitragen, dass die Sommer in engen Städten etwas weniger heiß werden.

Weiße Farbe statt Klimaanlage?

„The whitest paint is here – and it’s the coolest. Literally“, schreibt die Purdue University auf ihrer Website. Das Forscherteam hat eine Farbe entwickelt, die 98 Prozent des Sonnenlichts reflektiert und die Infrarotwärme dabei zurück in den Weltraum strahlt. Reflektierende Farben gibt es bereits, die kühlende Wirkung ist allerdings neu: Sogar in der Mittagshitze kann die Farbe Oberflächen um bis zu 4,5 Grad (unter der Umgebungstemperatur) abkühlen. Mit einer Kühlleistung von 10 Kilowatt pro Quadratmeter ist sie somit leistungsstärker als viele gängige Klimaanlagen.

Das weißeste Weiß im Vergleich
Der Blick durch die Infrarotkamera (rechts) zeigt: Die weiße Farbe kühlt die Platte deutlich ab! Je dunkler die Anzeige, desto kühler die Stelle. (Foto: Purdue University/Joseph Peoples)
So entsteht das weißeste Weiß

Normalerweise wird handelsübliche weiße Farbe bei Sonneneinstrahlung eher wärmer als kälter. Das extreme Weiß mit seinem Cooling-Effekt entsteht durch zwei Eigenschaften: Eine sehr hohe Konzentration der chemischen Verbindung „Bariumsulfat“ und unterschiedlich großen Partikeln, die für das hohe Reflexionsvermögen sorgen. Um zu diesem Ergebnis zu gelangen, hat das Labor von Prof. Xiulin Ruan über sechs Jahre geforscht und mehr als 100 Materialien getestet.

Das weißeste Weiß und sein Erfinder
Xiulin Ruan, Professor für Maschinenbau an der Purdue University, mit einer Probe der weißesten Farbe. (Foto: Purdue University/Jared Pike)
Gegenstück zum „schwärzesten Schwarz“?

Übrigens gibt es auch ein „schwärzestes Schwarz“: „Vantablack“ absorbiert Licht, und zwar bis zu 99,9 Prozent. Es ist so dunkel, dass man keine Konturen oder Formen mehr wahrnehmen kann. Genutzt wird Vantablack vor allem für die Weltraumforschung. Die Forscher der Purdue University möchten mit ihrer neuen weißen Farbe das Äquivalent zu Vantablack schaffen – mit „nur“ 98 Prozent Reflektionsvermögen ist sie allerdings noch nicht ganz so effektiv.

Das „weißeste Weiß“ könnte gleich doppelt zum Klimaschutz beitragen. Die Reflektion des Sonnenlichts sorgt dafür, dass sich Oberflächen weniger aufheizen – so könnte die Farbe eventuell sogar die Erderwärmung reduzieren. Gleichzeitig könnte das „weißeste Weiß“ eine klimaschonende Alternative zur Klimaanlage sein. Ob wir in Zukunft also vermehrt weiße Dächer und Häuser sehen werden? Dass das zudem auch schön aussehen kann, beweisen ja bereits weiße Städte wie Santorin 🙂

 

Beitragsbild: Ev/Unsplash

Verwandte Beiträge

Leave