Archiv der Kategorie: Trends

#BücherHamstern: Buchmesse in Soziale Medien verlagert

Die Absage der Leipziger Buchmesse (LBM) wegen des neuen Corona-Virus SARS-CoV-2 war ein Paukenschlag für die Verlagsbranche. Dieses Wochenende hätte sie stattgefunden. Die Messe ist eines der großen Events, bei denen sich Verlage, AutorInnen und generell die gesamte Branche sowie die interessierte Öffentlichkeit informieren und präsentieren können. Ebenso fällt fast das gesamte Rahmenprogramm weg: es hätten bspw. die Nominierungen zum Jugendliteraturpreis 2020 in Leipzig veröffentlicht werden sollen. Der Arbeitskreis Jugendliteratur, der den Staats-Preis ausrichtet, hat sich nun aber mit einer Video-Präsentation der Nominierungen online beholfen – ein Trend, dem auch andere Akteure in der Branche folgen.

Internet aus dem Himmel: Per Flugzeug und Ballon

Fast die Hälfte der Weltbevölkerung hat keinen Zugang zum Internet. Besonders in abgelegenen Gebieten fehlen Sendemaste um ein flächendeckendes Netz zu gewährleisten. Das Project Loon der Google-Mutter Alphabet sowie PHASA-35 von Prismatic entwickeln Technologien, um autark Internetsignale senden zu können. Loon funkt mit Ballons aus einer Höhe von 20 Kilometern, PHASA-35 über eine vollautonome Solardrohne, die bis zu einem Jahr in der Luft bleiben kann. Beide Projekte stellen wir euch in diesem Blogpost vor.

Straßenschilder zum Fühlen: Orientierungshilfe für Sehbehinderte

Wie wichtig Barrierefreiheit werden kann, merkt man häufig nicht. Erst, wenn ein enger Angehöriger oder man selbst auf Barrierefreiheit angewiesen ist, wird das Thema präsent. Dabei besteht Barrierefreiheit aus weit mehr als beispielsweise stufenloser Straßenüberquerung. Das zeigt auch die Stadt Wedel in Schleswig-Holstein, an der Grenze zu Niedersachsen und Hamburg. Sie hat an Straßenschildern zusätzliche Straßenschilder montiert – für Sehbehinderte.

Möbel aus Pappe: Raumausstattungs-Trends – auch in der GIM

Papier wird als vergleichsweise umweltverträglicher Rohstoff neu entdeckt. So bestehen inzwischen einige Konsumgüter-Verpackungen aus Papier statt Plastik. Auch die Papiertüte hat vielerorts die Plastik-Konkurrenz verdrängt. Aber nicht nur vermeintliche Wegwerf-Bestandteile bestehen inzwischen aus Papier – auch Möbel.

Urban Farming: Indoor, Outdoor & Vertikal

Urban Gardening ist keine Seltenheit mehr, in Städten begegnen uns mittlerweile häufig Freiflächen, die zu Beeten umfunktioniert wurden (auch bei uns in der Heidelberger Weststadt). Inzwischen wird der Trend auf ein neues Level gehoben: Statt Urban Gardening liest man nun häufiger von Urban Farming. Bei Urban Farming Projekten geht es um eine größer angelegte Produktion von Lebensmitteln, mit dem Ziel, durch urbane Landwirtschaft wachsende Stadtbevölkerungen zu versorgen. Und Flächen, auf denen in der Stadt Gemüse angebaut werden kann, finden sich fast überall – so der Ansatz der Indoor und Vertical Farming Start-Ups.