Archiv der Kategorie: Inside GIM

Wie tickt Deutschland? So tickst Du! Jetzt mitmachen!

Den Deutschen in die Seele blicken. Das taten in früheren Jahrhunderten unsere großen Dichterfürsten oder versuchten es  zumindest. Egal ob, Woyzeck oder Wintermärchen: seit Schiller, Goethe, Büchner, Heine, Kafka und all den anderen Poeten scheint klar: wir Deutschen beschäftigen uns gerne mit uns selbst. Man könnte sagen, wir sind uns seit jeher selbst einer der liebsten Beobachtungsgegenstände gewesen. Und mal ehrlich: zu wissen, was uns Deutsche umtreibt, ist doch auch ein spannendes Forschungsfeld, oder?

Research & Results 2018: Bleibt alles anders

In dieser Woche steht für uns wieder die Research & Results auf dem Programm. Die internationale Messe für Marktforschung in München ist seit ihrer Gründung vor über zehn Jahren für die GIM ein Fixpunkt im Kalender. Für uns im Marketing Team bedeutet die Messe jedes Jahr aber auch: Ausnahmezustand! Planen, organisieren, buchen, briefen, einkaufen, packen, checken – und irgendwann nach Wochen der Vorbereitung endlich aufbrechen in Richtung MOC im Münchner Nordosten.

UX-Testing mit Kindern: So wird’s gemacht!

UX ist seit geraumer Zeit eines der heißen Themen unserer Branche. Wir selbst haben inzwischen über zehn zertifizierte „UXlerInnen“ bei der GIM, die mit verschiedenen Schwerpunkten entsprechende Studien für unsere Kunden durchführen. Umso mehr freuen wir uns, dass wir Euch heute einen fundierten und spannenden Beitrag unserer Kolleginnen Tanja Herbst (Research Directorin) und Julia Eymann (Senior Research Managerin) über ein ganz spezielles UX Thema präsentieren können: UX-Testing mit Kindern. Wir wünschen Euch eine interessante Lektüre…

Es geht auch anders: Die GIM Biker-Typologie!

„Geht das eigentlich auch anders?“ So titelte das stets lesenswerte Magazin der ZEIT in einer Ausgabe im Juni dieses Jahres. Das Cover zeigt einen Cartoon des bekannten Berliner Comic Zeichners Paul Paetzel mit einer Fahrradfahrerin inmitten hunderter Autos. Also mehr oder weniger den Alltag in Deutschlands verstopften Städten. Nach einmal umblättern gab’s postwendend die Antwort auf die Frage: „Warum das Fahrrad das bessere Auto ist.“ Im Innenteil skizziert die Titelstory dann, mit welchen Maßnahmen europäische Großstädte versuchen, ihren BürgerInnen das Fahrradfahren schmackhafter zu machen und die Autofixiertheit vieler Menschen aufzulösen. Um damit letztlich das Leben in urbanen Räumen insgesamt lebenswerter zu machen.

Von Smart-Baby bis Organic Cotton

GIM Senior Research Managerin Tina Choi-Odenwald hat vergangenen Donnerstag – am Weltkindertag – die Kind + Jugend Messe in Köln besucht. Tina ist bei der GIM mitverantwortlich für Forschung rund um Beauty, Kosmetik und Babyprodukte. Im Blog berichtet sie nun von internationalen Trends im Bereich Babyprodukte, dem Hype um asiatische Brands sowie von innovativen bis kuriosen Produktneuheiten, die ihr auf der Messe begegnet sind.