Blendle – Die Zukunft des Journalismus?

Bereits seit Jahren wird öffentlich kontrovers darüber diskutiert, dass das Internet als großer Konkurrent für traditionelle Medien gilt. Gemeint sind damit vor allem Print-Publikationen wie Zeitungen und Magazine, aber auch Bücher. Traditionelle Medien kritisieren seit jeher vor allem, dass durch die weltweite Verbreitung des Netzes eine Abwertung von Inhalten stattfindet. Journalistische Arbeit ist somit laut Kritikern weniger wert, da Internet-Nutzer im Vergleich heute weniger Bereitschaft zeigen, für das geschriebene Wort zu zahlen. In Folge dessen stagnieren zum Beispiel Auflagen von Tageszeitungen, etablierte Magazine werden eingestellt.

So sieht die Browser-Oberfläche von Blendle aus
So sieht die Browser-Oberfläche von Blendle aus

Das 2013 in Holland gegründete Unternehmen Blendle möchte diesen Trend nun abwenden: das Startup konzentriert sich darauf, journalistische Inhalte individuell zu vermarkten. Statt ganze Zeitungen oder Magazine lassen sich dort einzelne Texte großer deutscher und englischsprachiger Publikationen wie DER SPIEGEL, DIE ZEIT, Brigitte, Gala, Auto Bild oder New York Times kaufen. Insgesamt 37 Publikationen stellen ihre Texte derzeit bei Blendle zum Kauf bereit.

Bezahlen tut der Nutzer pro Artikel einen Festbetrag, der aktuell durchschnittlich bei 25 Cent liegt. Vor allem der Zugang zu den Texten soll so einfach wie möglich gestaltet werden: gekauft wird, sobald ein Artikel angeklickt wird. Um der Vielzahl von Veröffentlichungen Herr zu werden, macht Blendle – basierend auf den individuellen Interessen der User – täglich per E-Mail auf ausgewählte Texte aufmerksam gemacht. Neben Apps für Android und iOS kann es auch in allen gängigen Web-Browsern genutzt werden.

Erhältlich ist der Service derzeit in Deutschland und Holland, andere Länder sollen jedoch in Zukunft auch dazukommen. Ende 2015 Jahres hatte Blendle bereits 550.000 registrierte Nutzer.

Verwandte Beiträge

Leave a comment

Privacy Preferences
When you visit our website, it may store information through your browser from specific services, usually in form of cookies. Here you can change your privacy preferences. Please note that blocking some types of cookies may impact your experience on our website and the services we offer.