Dive.tv will Fernsehen revolutionieren

Inzwischen hat man sich daran gewöhnt: in unserer digitalen Ära wird fast im Wochentakt das „nächste große Ding“ im Marketing ausgerufen. Programmatic, Social, Influencer – die Liste ist lange. In diese Big Thing-Riege reiht sich nun auch Dive.tv ein. Wer (wie ich) dahinter einen Tauch-Spartensender vermutet, irrt: Dive.tv ist nach Angaben des start-ups, das dahinter steht eine „Context Discovery Platform“. Hört sich erstmal technisch an, aber irgendwie schon auch spannend: Discovery klingt nach Abenteuer und Entdecken. Worum geht’s also?

Gestatten Semi: Der Tesla E-Truck ist da!

Halbe Sachen waren noch nie sein Ding, Superlative schon eher. In der vergangenen Woche war mal wieder Tesla Time: Firmenchef Elon Musk stellte den mit Spannung erwarteten E-Truck aus dem Hause Tesla vor. Name: Semi. Und wie stets wenn der Visionär eine Bühne betritt, geht es um Technologie und Zukunft – und es lag Revolution in der Luft. Diesmal ist es also die LKW-Branche, die die Luft anhält. Und Musk geht – was sonst – auch mit Semi in die Vollen.

Für eine gerechte Welt: Oxfam zu Gast bei uns

Rauskommen aus der Armut, auf eigenen Beinen stehen, sich vielleicht sogar beruflich verwirklichen und letztlich: ein besseres Leben führen. Davon träumen viele Menschen in Afrika und anderen (besser: zu vielen) Regionen der Erde. Und für die meisten bleibt es leider auch vorerst ein Traum. Dass es möglichst vielen anderen nicht so ergehen soll, das hat sich die NGO Oxfam auf die Fahnen geschrieben. Sie kämpft seit Jahrzehnten gegen Armut und soziale Missstände – und für die gute Sache.

Online-Handel mit Matratzen: das Problem mit dem Wachstum

Was kaufen wir heute nicht alles online? Dass die Auswahl an jeder Zeit einfach verfügbaren Waren nahezu grenzenlos ist, bezweifelt eigentlich niemand mehr. Deutsche Konsumenten tun sich – insbesondere im Vergleich mit Konsumenten aus den Vereinigten Staaten – in vielen Bereichen jedoch nach wie vor relativ schwer mit dem Online-Shopping, zum Beispiel in den Bereichen Nahrungsmittel oder Möbel. Grund dafür ist häufig, dass Produkte vor dem Kauf gerne vor Ort begutachtet werden. Dies galt zumindest in der Vergangenheit auch für Matratzen. Seit einiger Zeit schicken sich jedoch neue Unternehmen wie Casper oder Emma an, den Markt für Matratzen zu digitalisieren.

Gone Baby Gone: Die R&R ist vorüber

Die Hände sind geschüttelt, Kundengespräche geführt, StandbesucherInnen beraten, GIM-KollegInnen längst wieder an den Schreibtischen oder auf Datenerhebung, und unser nagelneuer Stand abgebaut und eingelagert. Auch die Research & Results 2017 ist damit Geschichte. Zeit für eine kurze Review.