Ablasshandel 2.0 – Kauf dich frei (Freedom 4 Sale)

Unser Leben wird immer digitaler. Ein Geheimnis ist das nicht, im Gegenteil eher tägliche Erfahrung. Die meisten Menschen genießen den Zuwachs an Convenience, Effizienz und Status, der daraus erwächst – oder nehmen ihn zumindest neutral als gegeben hin. Auf der anderen Seite werden aber auch Stimmen lauter, die sich sorgen oder gar offen auflehnen gegen „too much digital“. So hat sich etwa in Berlin die Gruppe Radikale Anti Smartphone Front (RASF) gegründet. Ihr Ziel: der Kampf gegen ausufernde Smartphone-Nutzung. Also was jetzt: Ist die Digitalisierung unseres Lebens Segen oder Fluch für uns? Oder am Ende beides?

Mehlwürmer zum Lunch – echt jetzt? Mirjam Hauser ordnet ein

Für die Vereinten Nationen sind sie die Lösung künftiger Hungersnöte, unsereins schüttelt sich bei dem Gedanken daran,
sie zu essen: Insekten! Seit einigen Jahren werden sie in der Öffentlichkeit vermehrt als nachhaltige Nahrungsquelle der Zukunft diskutiert. Die stets genannten Benefits dabei: Sie sollen ökologischer, ethischer und billiger sein als beispielsweise Fleisch.

E-Commerce: Otto revolutioniert Kunden-Rezensionen?

Wer kennt sie nicht, die bekannten Sterne bei Amazon? Das Bewertungssystem, auf das der Versandhändler seit Jahren vertraut, hat sich inzwischen als Standard im gesamten E-Commerce fest etabliert. Kunden vertrauen den Wertungen samt den dazugehörigen Nutzermeinungen, was sie zu einem wertvollen Element im Kaufenentscheidungsprozess macht.

Echo, Siri, Chris & Co.: Sag, was Du willst!

Endgeräte, die per Sprachsteuerung bedient werden, durchdringen zunehmend unseren Alltag. Grenzen, so scheint es jedenfalls, gibt es kaum noch: Sobald ein Device über ein Modul verfügt, welches sprachliche Äußerungen aufnehmen und interpretieren kann, können Befehle per Stimme erteilt werden. Sprachsteuerung soll die Bedienung von Geräten noch intuitiver und komfortabler machen – und damit insgesamt den Alltag erleichtern.

VR-Commerce: Das nächste große Shopping-Ding?

VR und AR stehen für Virtual Reality und Augmented Reality. Manche Experten schreiben diesen Technologien schon länger revolutionäres Potenzial zu. Und spätestens seit dem Pokémon Go Hype wissen selbst digitale Muffel in etwa um was es geht. VR stellt „die Wirklichkeit“ in einer in Echtzeit computergenerierten interaktiven (virtuellen) Umgebung wahr und macht sie erfahrbar. AR hingegen erweitert die Realität, zum Beispiel, indem Darstellungen mit computergenerierten Zusatzinformationen oder virtuellen Objekten ergänzt (oder überlagert) werden.