mrclean

Super Bowl: das größte Werbe-Spektakel der Welt

Der Super Bowl hatte dieses Jahr in vielerlei Hinsicht einiges zu bieten: so zieht nicht nur das Spiel an sich jährlich Millionen Zuschauer rund um den Globus an. Inzwischen warten viele auch gespannt auf die zahlreichen Werbespots von bekannten Marken wie Audi, Mercedes, Budweiser und Airbnb, die speziell für den Event gemacht werden. Zum ersten mal in der Geschichte des Super Bowl wurden außerdem Werbespots von Snickers und Hyundai während des Events live produziert. Darüber hinaus sorgte dieses Jahr auch die Performance von Lady Gaga während der Halbzeit für viel Gesprächsstoff im Web.

media1

Marktforschung für Medien: Am Puls der jungen Zielgruppe

Die junge Generation kann nicht mehr ohne, die ältere ist bisweilen ratlos damit im Umgang: Smartphones, Kommunikation in sozialen Netzwerken, Mediennutzung im digitalen Zeitalter. Die Art, wie wir Medien(inhalte) konsumieren hat sich während der letzten Dekade dramatisch verändert. Man kann es sehen an Bushaltestellen, in Zügen, in Restaurants, im Auto, zuhause – überall. Und, natürlich, stellt man es auch an sich selbst fest. Digital, jederzeit, mobil, on-demand werden Medien heute genutzt.

snickers

Live Werbung: Snickers und Hyundai lassen sich von Snapchat und Co. inspirieren

Der Super Bowl, das Saison-Endspiel der amerikanischen National Football League (NFL), ist seit Langem eine Veranstaltung der Superlative: am vergangenen Sonntag sahen das Football-Spiel nach Schätzungen von Nielsen allein in den USA über 111 Millionen Zuschauer. Nach einem Unentschieden in der regulären Spielzeit gewannen die New England Patriots gegen die Atlanta Falcons in der Verlängerung; erstmals in der Geschichte des Super Bowl. Die Veranstaltung hat jedoch nicht nur sportlich viel zu bieten: Jedes Jahr übertreffen sich Marken anlässlich des Super Bowl mit teilweise sehr ausgefallenen Werbespots.

prime-air_01

E-Commerce: Amazon liefert Details zum Drone Delivery Programm

Dass der Internet-Gigant Amazon an einer neuen Form der Lieferung arbeitet, ist inzwischen hinlänglich bekannt: bereits seit Jahren macht das Gerücht die Runde, die Firma von Jeff Bezos arbeite an einer Lösung, die blitzschnelle Lieferung per Drohne möglich macht. Bereits in 2013 veröffentlichte Amazon selbst ein erstes Video auf dem eigenen Youtube-Kanal, dass die entsprechende Technologie dahinter vorstellte. Ende letzten Jahres nahm das Projekt konkretere Züge an: in England wurde das erste Paket an eine Privatperson per Drohne geliefert. Die Lieferung erfolgte nach Abschicken der Bestellung innerhalb von 13 Minuten. Der Dienst, „Amazon Prime Air“ genannt, ist jedoch aktuell noch weit entfernt davon, im Massenmarkt eingesetzt zu werden: zu unklar ist bisher vor allem die gesetzliche Lage im Hinblick auf den Einsatz unbemannter Flugobjekte. Mit dem Projekt wollte Amazon vor allem zeigen, dass zumindest die Technologie, die hinter der Idee steckt, bereits nahezu marktreif ist.

blog amsterdam qual

Qual 360 Europe: Die GIM ist dabei mit VR-Forschung

Nicht mehr lange hin und es heißt “Qual 360 – zum Zweiten!”.

Vom 14. bis 17. Februar wird in Amsterdam die „Qual360 Europe“ stattfinden. Bei dem Event wird es drei Tage lang um geballtes Know-How, Innovationen und Leuchtturmprojekte der internationalen Qualitativen Marktforschung gehen. Entsprechend lautet das – nur wenig bescheidene – Motto des Branchen Highlights: “The Rise of Big Qual”.

Das Blog der Gesellschaft für innovative Marktforschung