memories

Snapchat – Neue Funktion polarisiert Fangemeinde

Erst vor Kurzem haben wir hier im Blog über Snapchat berichtet. Die App für Fotos und Videos wird nach und nach auch in Deutschland immer populärer. Nun haben die Entwickler der App eine radikale Änderung eingeführt, die von der Fangemeine mit gemischten Gefühlen aufgenommen wurde. In der Vergangenheit wurde immer wieder das „ephemere“, also die Vergänglichkeit der Inhalte, die über Snapchat geteilt werden, als eines der Features genannt, die den zentralen Reiz für viele Nutzer ausmachen. Fotos oder Videos werden mit anderen für maximal 24 Stunden geteilt, danach Verschwinden sie für immer ins digitale Nirvana.

vergleichorg

E-Commerce – Neues Vergleichs-Portal macht Stiftung Warentest und Co. Konkurrenz

Wer kennt es nicht: vor dem Kauf des neuen Rasierers wird noch mal schnell bei Google gesucht. Vielleicht gibt es ja doch noch ein aktuelleres Modell oder einen Anbieter mit günstigerem Preis. Das Internet ist als Informationsquelle für Kaufentscheidungsprozesse heute nicht mehr wegzudenken. Helfen soll es vor allem damit, einen strukturierten Überblick über das täglich größer werdende Angebot an Waren und Informationen zu liefern.

radar move 6

Mobilitätsforschung: Mensch im Mittelpunkt

Unsere Bundeskanzlerin hat vor ziemlich langer Zeit, es war anno 2009, das verkehrspolitische Ziel ausgegeben, bis zum Jahr 2020 sollten eine Million Elektroautos auf deutschen Straßen fahren. Frau Merkel wurde seinerzeit international noch als “Umweltkanzlerin” gefeiert, als Öko-Vorreiterin des internationalen Politikbetriebs. Und die Vision von einst ist auch noch heute, sieben Jahre später, allen Ernstes auf der Homepage der Bundesregierung zu finden.

Amazon Fulfillment Center Opens In San Bernardino

E-Commerce: Amazon bis 2017 größter Mode-Händler?

Amazon ist aus der heutigen Retail-Landschaft inzwischen nicht mehr wegzudenken: 1998 in Deutschland an den Start gegangen, dominierte Amazon bisher vor allem online den Handel in unterschiedlichen Kategorien. Um diese Dominanz noch weiter auszubauen wurden unter anderem auch Hausmarken, zum Beispiel für Bürozubehör, Gartenmöbel und Computerzubehör eingeführt.

katzen2

Netto überzeugt mit viralem Katzen-Video

Virale Videos sind derzeit so etwas wie der heilige Gral für Werber und Marken: sie garantieren eine hohe öffentliche Aufmerksamkeit, die nicht teuer bezahlt werden muss, sondern durch Weiterreichungen größtenteils von den Zuschauer selbst generiert wird. Aktuelle Beispiele hierfür sind EDEKAs „#heimkommen“, das allein auf Youtube bis dato knapp 50 Millionen mal geklickt wurde, oder „Is‘ mir egal“ der Berliner Verkehrsbetriebe.

Das Blog der Gesellschaft für innovative Marktforschung